Startseite/Christoph Cölns — Reife Leistung

Christoph Cölns — Reife Leistung

2021-02-03T16:42:22+01:003. Februar 2021|

Dafür bin ich zu alt — wer sich selb­st schon mal bei dieser Aus­sage erwis­cht hat, sollte unbe­d­ingt Christoph Cölns Samm­lung von Geschicht­en lesen, die die sportlichen Erfolge von Men­schen über 70 Jahren erzählen. Und dabei ganz neben­bei die neusten Erken­nt­nisse aus der Alters­forschung ken­nen­ler­nen, die uns keine Ausrede mehr erlauben, faul auf der Couch sitzen­zubleiben.

Von Rebec­ka Hoch

Adri­an Schick­er, amtieren­der Deutsch­er Meis­ter im Slalom, Ingrid Holzknecht, 230 Titel in der Leich­tath­letik, Christa Sturm, Mit­be­grün­derin des ersten inter­na­tionalen Net­zw­erks für Berg­steigerin­nen, Her­bert Müller, mehr als 30 Wel­treko­rde in Laufdiszi­plinen, — sie alle sind Mas­ter­sath­leten, die mit weit über 70 Jahren zur Sportelite Deutsch­lands gehören. 

Der Sportjour­nal­ist Cöln porträtiert einige der erfol­gre­ich­sten Ath­leten unseres Lan­des, die kaum ein­er ken­nt. Er begleit­et sie bei Wet­tkämpfen und erzählt auch aus ihren unglaublichen Leben, die sich zum Teil wie aus einem Roman lesen. So unter­schiedlich ihre Werdegänge sind, so vere­int sie, dass sie im hohen Alter unglaubliche Erfolge erzie­len und mit äußer­ster Diszi­plin und viel Begeis­terung ein rou­tiniertes Sport­pro­gramm abspulen, dass ihnen am Ende mehr Leben­szeit beschert. 

Neben den unglaublichen Lebens- und Sport­geschicht­en erzählt Cöln auch vom demographis­chen Wan­del und den Möglichkeit­en, die sich durch eine gute Fit­ness ergeben. Immer häu­figer wird Sport anstatt Medika­mente ver­schrieben. Es ist nicht nur bewiesen, dass Sport Krankheit­en vor­beu­gen kann, auch bei schw­eren Erkrankun­gen oder Unfällen verze­ich­nen sportlich aktive Men­schen eine höhere Resilienz.

Die Pro­tag­o­nis­ten in Cölns Buch haben zum Teil erst im hohen Alter mit sportlichen Höch­stleis­tun­gen ange­fan­gen. Ihre Beispiel zeigen, es ist also tat­säch­lich nie zu spät. Und auch wenn nicht jed­er am Ende Leis­tungss­port im Wet­tkamp­fum­feld machen wird, ist die Botschaft klar: Wir wer­den länger leben und wenn wir dabei eine gute Zeit haben wollen, ist regelmäßiger Sport der Erfolg ver­sprechend­ste Weg dor­thin. 

* Bei diesem Pro­dukt han­delt es sich um ein Affil­i­ate-Link. Wenn du auf so einen Affil­i­ate-Link klickst und über diesen Link einkauf­st, bekom­men wir von dem betr­e­f­fend­en Online-Shop oder Anbi­eter eine Pro­vi­sion. Für dich verän­dert sich der Preis nicht.

Noch mehr Infos für dich

Kuscheliges für die Krise

Erst hat­te die Messe Panora­ma Insol­venz angemeldet, dann kündigten die Berlin­er Modemessen Pre­mi­um und Neonyt an, ab Juli 2021 nach Frank­furt zu gehen. Und schließlich kam mit Coro­na der Still­stand. Umso mehr freuten sich viele Design­er, mit der Berlin­er Fash­ion Week wieder eine Plat­tform zu haben. Eine Bestand­sauf­nahme anlässlich der Berlin­er Mod­e­woche von unserem Mod­e­ex­perten Joachim Schirrma­ch­er.

Früher in Pension dank Ehrenamt

Beamtin Cor­nelia Chlistal­la, 58, ver­ab­schiedete sich am 1. April 2018 in den „Engagierten Ruh­e­s­tand“  – einem Ange­bot von Telekom, Post und Post­bank, das an ehre­namtliche Arbeit gekop­pelt ist. Kön­nte das auch für Angestellte und andere Unternehmen inter­es­sant sein? Die dreifache Mut­ter aus dem bay­erischen Karls­feld berichtet von ihren Erfahrun­gen. 

Eine Patenschaft als Ehrenamt

Anke Fis­ch­er (50) arbeit­et als Senior Mar­ket­ing Man­agerin in Vol­lzeit. In der Freizeit hil­ft sie Nyadeng Dut (50). Vor zwei Jahren war sie aus dem Süd­su­dan nach Deutsch­land geflo­hen, der Ehe­mann starb im Bürg­erkrieg. Vier ihrer Kinder blieben zurück in Ägypten. Nur ein­er Tochter und ihren bei­den Enkeln gelang eben­falls die Flucht nach München.  

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben