„Glück im Unglück“

Als Katharina Freundorfer sich im vergangenen Jahr dazu entschließt, ein Café zu gründen, hat sie sich auch mit den Risiken befasst. Einen totalen Shutdown mit Ausgangssperre hatte sie nicht auf dem Schirm. Veranstaltungs- und Gastrobetriebe hat es in der Corona-Krise besonders getroffen. Doch den krisenbedingten Wandel, sieht die Gründerin als Chance. Denn es braucht oft neue Wege, um etwas zu ändern. Von daher macht mir die Krise gerade viel Mut.