Startseite/Radtouren: Vier Ziele für vielseitige Erlebnisse auf dem Bike
  • Fahrradfahren wird immer beliebter, ©Mystockimages/iStock

Radtouren: Vier Ziele für vielseitige Erlebnisse auf dem Bike

2022-09-07T14:31:05+02:007. September 2022|

Frei­heits­drang, Kli­ma­wen­de, Körperbewusstsein – der Bike-Boom hat vie­le gute Gründe. Wir haben vier abwechs­lungs­rei­che Rad­tou­ren herausgesucht.

Oberbayern

Schil­lern­de Seen, hohe Gip­fel: im Sat­tel 360-Grad-Sight­see­ing im Alpenvorland.

Cha­rak­ter: Der Fern­rad­weg umfasst ins­ge­samt rund 1200 km. So kann man von Ingol­stadt bis Berch­tes­ga­den oder von Burg­hau­sen bis Lands­berg am Lech stram­peln. Bil­der­buch­land­schaft und tol­le Fahr­rad­in­fra­struk­tur bie­tet der Chiemgau.

Für wen: Wir genie­ßen die meist ebe­nen Rad­we­ge. Wer höher hin­aus will, nutzt die Regi­on zwi­schen Inzell und Grassau.

High­light: Das Achen­del­ta: Euro­pas größtes natürliches Bin­nen­del­ta als ech­tes Naturereignis.

Tipp: Chiem­see-Rad­weg: ca. 60 km, Schwie­rig­keit: leicht, Auf­stieg: 160 Hm

Saarland

Ob schweiß­trei­bend oder gemütlich, hier lässt es sich sehr abwechs­lungs­reich biken.

Cha­rak­ter: Das kleins­te Bun­des­land lockt mit über 600 km Rad­tou­ren­netz. Dank kur­zer Wege lie­gen wild­ro­man­ti­sche Täler von Saar bzw. Nahe nicht weit von stei­len Anstie­gen in den Hunsrück-Ausläufern.

Für wen: Trek­king­fans kom­men hier voll auf ihre Kos­ten. Noch mehr Action bie­tet die Grenz­re­gi­on zu Rheinland-Pfalz.

High­light: Die Velo­rou­te Saar­Lor­Lux: 470 km durchs Dreiländereck Deutsch­land, Luxem­burg und Frankreich.

Tipp: Tal­sper­re-Bos­tal­see-Run­de von Mar­pin­gen: ca. 50 km, Schwie­rig­keit: mit­tel, Auf­stieg: 590 Hm

Ruhrtal

Zwi­schen Natur­idyl­le und Indus­trie­kul­tur. Vom Rot­haar­ge­bir­ge an den Rhein.

Cha­rak­ter: Auf 240 km erfährt man die Ruhr von ihrer Quel­le zur Mündung in den Rhein. Und das Bes­te: Es geht – bis auf die ers­ten 35 km im Sauer­land – nur bergab.

Für wen: Für alle, die sich nicht körperlich ver­aus­ga­ben wol­len. Und die per­fek­te Wahl, wenn man die Fahr­rad­tour mit Kul­tur ver­bin­den möchte.

High­light: Mit der Ruhr.Topcard gibt es 90-mal frei­en Ein­tritt plus Vergünstigungen für Muse­en, Erleb­nis­parks, Boots­tou­ren etc. Mehr Infos: ruhrtopcard.de

Tipp: Hattingen-Mülheim/Ruhr: 50 km, Schwie­rig­keit: mit­tel, Auf­stieg: 210 Hm

Saalbach-Hinterglemm

Lässigkeit trifft auf Höhenmeter im Moun­tain­bike-Eldo­ra­do Österreichs.

Cha­rak­ter: Post­kar­ten­mo­ti­ve, egal wo man radelt. Ein­ge­bet­tet in die Pinz­ger Gras­ber­ge, lockt ein 400-km-Wege­netz, davon 70 km als Sin­gle-Trails, Down­hill- Tracks und Flow­li­nes. Die können mit Berg­bah­nen schweiß­los erreicht werden.

Für wen: Natur­pu­ris­tin­nen blei­ben auf dem Pan­ora­ma-Trail. Aber Down­hill-Enthu­si­as­tin­nen fin­den hier ein ech­tes Paradies.

High­light: Die Big-5-Bike-Chal­len­ge mit fünf Berg­bah­nen und fünf Ber­gen rund um Saalbach-Hinterglemm.

Tipp: Hoch­alm-Trail­run­de: ca. 25 km, Schwie­rig­keit: schwer, Auf­stieg: 930 Hm

Wei­te­re span­nen­de Infos rund um das The­ma Rad­fah­ren – Loo­ks und Bikes inklu­si­ve – gibt es in der Sep­tem­ber/Ok­to­ber-Aus­ga­be von Cou­ra­ge. Hier geht es zum Shop

Zur News­let­ter-Anmel­dung

Noch mehr Infos für dich

Freundschaften im Erwachsenenalter: So lässt sich der Schwund aufhalten

„Glück­lich! Dich hab ich gefun­den, hab aus Mil­lio­nen Dich umwun­den“. Wei­ter heißt es im Gedicht von Fried­rich Schil­ler über die Freund­schaft: „Laß´ das Cha­os die­se Welt umrüt­teln, durch­ein­an­der die Ato­men schüt­teln. Ewig fliehn sich uns­re Her­zen zu.“ Nur wer­den die Freund­schaf­ten mit den Jah­ren weni­ger. Wie lässt sich das aufhalten? 

Dir hat der Artikel gefallen? Jetzt teilen...

Nach oben