Mindset2020-02-10T13:48:19+01:00

Patrick Dewayne: „Get started“

Get start­ed – oder wie meine Tochter sagt: „Egal was Du machst, mach was.“ „Aller Anfang ist schw­er“, so besagt es eine Redewen­dung. Und wer jet­zt denkt, dass das vor allem beim The­ma Geld im Beson­deren gilt, der find­et sich in ein­er bun­ten Runde von Men­schen wieder, für die das abso­lut unter­schreibenswert ist. Man gehört also zu ein­er Mehrheit, dann muss das also stim­men und richtig sein.

Mind­set|

Patrick Dewayne: Gute Tipps für schlechte Zeiten

Auf die harte Tour – so hat der ehe­ma­lige Invest­ment­banker, heutige Wirtschaft­sjour­nal­ist und Schaus­piel­er Patrick Dewayne den Umgang mit Geld gel­ernt. Über sein Wirtschaftswis­sen sowie seine Finanz­mark­ter­fahrung hat er den Rat­ge­ber „Geld kann jed­er & Du jet­zt auch“ geschrieben. Im Inter­view mit Courage erzählt er, welche pos­i­tiv­en Glaubens­grund­sätze und Ratschläge er heute an seine Fre­unde, Fol­low­er und auch an seine Kinder weit­ergibt.

Finanz­bil­dung|

„In jeder Frau steckt eine Göttin“

Sara Wragge, 30, ist Grün­derin der Female Empow­er­ment Plat­tform God­dess Tribe. Sie hil­ft vor allem Frauen „direkt an den Wurzeln“. In Courage erk­lärt sie, warum sich ein Invest­ment in die eigene Entwick­lung lohnt, wie die Ernährung das Energielev­el verbessern kann und warum sie so gerne mit Profi­fußballern der ersten Bun­desli­ga arbeit­et.

In Krisenzeiten Ruhe bewahren und sichtbar bleiben

Die ersten Lockerun­gen der Maß­nah­men zum Schutz vor der Ver­bre­itung des SARS-CoV-2-Virus find­en statt. Das „neue Nor­mal“ zeigt sich nicht nur sicht­bar in Form von Mund-Nasen-Schutz, Abstand­skle­be­bän­dern und Plex­i­glas, son­dern es wirkt auch sub­til. Susan J. Mold­en­hauer schaut auf die Fol­gen und Chan­cen für unser (Arbeits-)Leben.

“Agiles Arbeiten heißt Beweglichkeit”

Immer mehr Fir­men sind bemüht, agile Arbeitsstruk­turen zu etablieren, in denen Mitar­beit­er flex­i­bel und lösung­sori­en­tiert über die Abteilun­gen und Hier­ar­chien hin­weg zusam­me­nar­beit­en. Die Idee ist gut, den­noch birgt das Vorhaben große Her­aus­forderun­gen. Unternehmens­ber­a­terin und Autorin Bir­git Albrich erk­lärt, worauf es beim agilen Arbeit­en ankommt und wie es gelingt.

Arbeit|

7 Tipps zur Selbstführung im Homeoffice

Mil­lio­nen von Deutschen arbeit­en aktuell im Home­of­fice – für viele sehr unge­wohnt: Es fehlen geregelte Tagesabläufe, Kol­le­gen, Vorge­set­zte und oft auch ein­fach die Diszi­plin, zu Hause genau­so pro­duk­tiv zu arbeit­en wie im Büro. Eine gute Organ­i­sa­tion, aber vor allem die Fähigkeit zur Selb­st­führung sind darum um so wichtiger, hier einen guten Job zu machen.

Arbeit|

“Selbstführung bedeutet, sich zu kennen”

Um die Aus­bre­itung von Covid-19 in Deutsch­land einzudäm­men, wur­den viele Angestellte ins Home­of­fice geschickt. Für viele ist das eine große Her­aus­forderung: Es fehlen beson­ders oft Struk­tur und Organ­i­sa­tion. Wie eine erfol­gre­iche Selb­st­führung sowie die Führung von Teams im Home­of­fice funk­tion­ieren kann, erk­lärt die Unternehmens­ber­a­terin Bir­git Albrich.

Arbeit|

Die Spar-Challenge fürs neue Jahr

Dein guter Spar-Vor­satz fürs Neue Jahr! Mit unser­er Spar-Chal­lenge 2020 kannst du schnell und effizient Ver­mö­gen auf­bauen – für kurzfristige Anschaf­fun­gen und Träume. Aber auch als Startkap­i­tal für die Altersvor­sorge. Hol dein Sparschwein raus und starte jet­zt mit der 365-Tage-Spar-Chal­lenge!

Spar-Chal­lenge|
Mindset

Die innere Hal­tung zu Geld, also das Geld­be­wusst­sein, wird oft als Mon­ey Mind­set beze­ich­net. Es bee­in­flusst das Glücks­ge­fühl jedes einzel­nen und bes­timmt, wie gut es uns gelingt, finanzielle Angele­gen­heit­en zu regeln. Das heißt vor allem Ver­mö­gen­sauf­bau zu betreiben und Geld zu sparen. Es gilt: Du bist, was du glaub­st. Viele Men­schen hal­ten Geld für etwas Schlecht­es und Wohl­stand ver­w­er­flich. Aber ist Geld schlecht? Geld ist in erster Lin­ie Mit­tel zum Zweck. Es ermöglicht Frei­heit und finanzielle Unab­hängigkeit.

Am Money-Mindset arbeiten

Für diese Ziele lohnt es sich, an seinem Mon­ey­mind­set zu arbeit­en, denn es ist möglich, sein Geld­be­wusst­sein zu verän­dern. Das ist manch­mal allerd­ings schwieriger als gedacht, da per­sön­liche Vor­bil­dung oder kul­turelle Prä­gun­gen die Sicht auf Geld schon in früher Kind­heit deter­miniert haben. Es gilt darum in erster Lin­ie, neg­a­tive Glaubenssätze über Geld zu beseit­i­gen.

Und nicht nur über Geld, auch zu beru­flichen und per­sön­lichen Erfol­gen. Für Erfolge im Job und Pri­vatleben muss sich nie­mand schä­men, darum sollte auch nie­mand zögern sie anzus­treben. Ziele zu haben, Erfolge zu ver­buchen und nach Geld zu streben ist nicht ver­w­er­flich. Man sollte sich bewusst machen, dass man mit Geld pos­i­tive Dinge bewe­gen kann. Es kommt also nicht darauf an, wie viel Geld ich habe, son­dern wofür ich es aus­gebe. Viele Men­schen, die finanziell frei sind, engagieren sich für ihr Umfeld oder nutzen ihr Ver­mö­gen, um Stiftun­gen und Vere­ine zu grün­den. Nicht auf Geld angewiesen zu sein, eröffnet also viel Poten­tial für neue Ideen. Die Fall­höhe ist niedriger, so dass Risiken eher in Kauf genom­men wer­den.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.
Nach oben