Startseite/Heiraten und Hochzeitskredit: Die Hochzeitsfeier auf Pump?
  • Einen Kredit für die Hochzeit aufnehmen? Das geht, ©olegparylyak - stock.adobe.com

Heiraten und Hochzeitskredit: Die Hochzeitsfeier auf Pump?

2022-10-21T12:03:58+02:0021. Oktober 2022|

Die Hoch­zeit soll ein Traum wer­den. Doch das ver­füg­ba­re Bud­get ist eher ein Albtraum. Gibt es einen extra Hoch­zeits­kre­dit bei Ban­ken?  

Von Ines Baur

Frü­her war es Usus, dass der Vater der Braut die Hei­rat bezahlt. Heu­te teilt man sich ent­we­der die Aus­ga­ben: Braut­paar, Eltern, Schwie­ger­el­tern – alle legen zusam­men. Oder das Pär­chen bezahlt sei­ne Fei­er allei­ne. Vor­teil: Die künf­ti­ge Schwie­ger­mut­ter samt Ideen­viel­falt, was die Deko angeht, dürf­te nicht mehr mit­pla­nen. Nach­teil: Die wenigs­ten Ver­lob­ten haben meh­re­re Tau­send Euro für ihre Hoch­zeit parat. So kommt das The­ma Kre­dit bei Pla­nung und Bud­ge­tie­rung der Fei­er zur Spra­che.   

Wie viel Geld planen Paare durchschnittlich für ihre Hochzeit ein? 

Kir­che, Kut­sche, Tor­te, Emp­fang, Essen, Geträn­ke und das Braut­kleid. Schnell kommt ein ordent­li­ches Sümm­chen zusam­men. Laut einer Umfra­ge kal­ku­lie­ren die meis­ten Paa­re hier­zu­lan­de 10.000 bis 20.000 Euro für ihre Hoch­zeits­fei­er­lich­kei­ten ein. Man­che rech­nen mit einem Betrag zwi­schen 20.000 Euro bis 30.000 Euro und eini­ge weni­ge mit über 30.000 Euro.  

Als teu­ers­te Hoch­zeit der Neu­zeit gilt übri­gens immer noch das Ja-Wort zwi­schen dem bri­ti­schen König Charles III und Lady Dia­na Spen­cer. Die Fei­er­lich­kei­ten mit 3.500 Gäs­ten kos­te­te damals über 74 Mil­lio­nen Euro. Infla­ti­ons­be­rei­nigt ent­sprä­che das heu­te in etwa 165 Mil­lio­nen Euro.  

Wie kann man die Hochzeit finanzieren? 

Lie­ber eine Traum­hoch­zeit und mit einem Kre­dit in die Ehe? Oder etwas klei­ner fei­ern und schul­den­frei in die gemein­sa­me Zukunft star­ten? Die­se Fra­ge beschäf­tigt vie­le Paa­re bei der Pla­nung ihrer Hoch­zeit. Die wenigs­ten haben ent­spre­chen­de Beträ­ge auf dem Tages­geld­kon­to. Man­che Pär­chen spa­ren gemein­sam auf den gro­ßen Tag. Ande­re las­sen das Fest – ent­spre­chend dem Kon­to­stand – beschei­den aus­fal­len. Und wie­der ande­re wol­len einen Kre­dit auf­neh­men, einen Hoch­zeits­kre­dit.  

Was ist ein Hochzeitskredit? 

Eine Hand­voll Kre­dit­in­sti­tu­te wer­ben für ihre Hoch­zeits­kre­di­te. Sol­che Hoch­zeits­kre­di­te sind genau­ge­nom­men kein Kre­dit für extra Braut­leu­te. Viel­mehr han­delt es sich um einen nicht zweck­ge­bun­de­nen Raten­kre­dit, bekannt als All­zweck­kre­dit. Bei der Kre­dit­auf­nah­me muss nicht genau ange­ben wer­den, wofür das Geld benö­tigt wird.  

Hochzeit auf Pump – ergibt es Sinn, einen Kredit aufzunehmen?  

Vie­le Pär­chen sind hin- und her­ge­ris­sen. Ihr gro­ßer Tag soll einer­seits unver­gess­lich wer­den. An allen Ecken und Enden zu spa­ren oder auf etwas lang Ersehn­tes zu ver­zich­ten, kann die Lust am Fei­ern ver­der­ben. Doch für die Fei­er einen Kre­dit auf­neh­men? Wäre es nicht sinn­vol­ler, die Hoch­zeit dem Bud­get anzu­pas­sen? Wie bei jedem Kre­dit gilt beim Hoch­zeits­kre­dit: Geld bekommt, wer Sicher­hei­ten hat und die ent­spre­chen­de Boni­tät mit­bringt. Die­se kann sich auf die Kre­dit­zin­sen aus­wir­ken.  

Kre­dit, ja oder nein? Wer dis­zi­pli­niert ist und es fer­tig­bringt, den Hoch­zeits­kre­dit in einer kur­zen Zeit zurück­zu­zah­len, kann es wagen, einen Kre­dit auf­zu­neh­men. Wer von Haus aus Schul­den oder das Kon­to am Monats­en­de immer über­zo­gen hat und sich mit dem Beglei­chen der Raten schwer­tut, soll­te es sich gut über­le­gen. Abge­se­hen davon ver­ge­ben Ban­ken auch nicht an jeden Men­schen Kre­di­te.  

Tipps für den Hochzeitskredit 

Es soll der Hoch­zeits- aka All­zweck­kre­dit wer­den? Dann bit­te fol­gen­de Punk­te beher­zi­gen:  

  • Der Kre­dit soll­te eine kos­ten­lo­se Mög­lich­keit zur Son­der­til­gung bie­ten. Die macht es mög­lich, außer­plan­mä­ßi­ge Zah­lun­gen zu leis­ten, um den Kre­dit schnel­ler abzu­zah­len. Wer bei der Hoch­zeit mit Geld­ge­schen­ken rech­net, kann eine ent­spre­chen­de Til­gung ein­pla­nen.  
  • Oft bean­tragt nur der- oder die­je­ni­ge mit dem höchs­ten Ein­kom­men den Kre­dit. Doch ein ein­zel­ner Kre­dit­neh­mer kann sich nach­tei­lig auf die Zin­sen aus­wir­ken. Der Grund: ste­hen meh­re­re Kre­dit­neh­men­de zur Ver­fü­gung, min­dert sich für die Bank das Finan­zie­rungs­ri­si­ko. Mit zwei Kre­dit­neh­men­den stei­gen durch die bes­se­ren Rah­men­be­din­gun­gen nicht nur die Chan­cen auf die Bewil­li­gung des Kre­dits. Es kön­nen zudem meist bes­se­re Zin­sen aus­ge­han­delt werden. 
  • Nicht auf Wer­bung her­ein­fal­len: Selbst, wenn es bei einem Anbie­ter die Pro­spek­te extra auf Hoch­zeit gemünzt sind und die Bera­tung so nett war. Es ist sinn­vol­les Pflicht­pro­gramm bei der Kre­dit­auf­nah­me meh­re­re Ange­bo­te zu ver­glei­chen. 
Zur News­let­ter-Anmel­dung

Noch mehr Infos für dich

Dir hat der Artikel gefallen? Jetzt teilen...

Nach oben