Startseite/Frauen in der Bundeswehr: So haben sich die Zahlen entwickelt
  • Frauen bei der Bundeswehr, ©Huettenhoelscher/iStock

Frauen in der Bundeswehr: So haben sich die Zahlen entwickelt

2022-08-03T15:14:22+02:002. August 2022|

Immer mehr Frau­en die­nen bei der Bun­des­wehr. Das zeigt eine Sta­tis­ta-Gra­fik, die die Zahl der Bun­des­wehr­sol­da­tin­nen von 1975 — 2021 dar­stellt. Wir haben uns ange­schaut, was sich ver­än­dert hat.

Von Isa­bell Angele

Ende März 2022 dien­ten bei der Bun­des­wehr 23.726 Frau­en. Damit machen sie bei ins­ge­samt 183.730 Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten einen Anteil von 13 Pro­zent aus. Sie die­nen als Berufs­sol­da­tin­nen, Zeit­sol­da­tin­nen und frei­wil­lig Wehr­dienst­leis­ten­de. Von den 81.295 Zivil­be­schäf­tig­ten sind 31.213 weib­lich, das ent­spricht rund 38 Pro­zent. Mit die­sen Zah­len legt der Anteil an Frau­en bei der Bun­des­wehr wei­ter zu. Dage­gen ver­zeich­ne­ten die Streit­kräf­te mit der Aus­set­zung der Wehr­pflicht im Juli 2011 ins­ge­samt einen Per­so­nal­schwund. Mit dem Gesetz wur­de zugleich ein frei­wil­li­ger Wehr­dienst geschaf­fen, der Män­nern und Frau­en glei­cher­ma­ßen offen­steht. Da die Wehr­pflicht in Deutsch­land ledig­lich aus­ge­setzt und nicht abge­schafft wur­de, könn­te sie im Ver­tei­di­gungs­fall laut Grund­ge­setz jeder­zeit wie­der akti­viert werden.

Du willst mehr Zah­len und Fak­ten über Frau­en beim Mili­tär erfah­ren? Dann schau in die Juli/Au­gust-Aus­ga­be von Cou­ra­ge! Hier geht es zum Shop.

Zahl der Bundeswehrsoldatinnen 1975 — 2021. Quelle: Statista

Bild 1 von 1 

zum Ver­grö­ßern auf Gra­fik klicken

Die bes­ten Sto­ries für dich!

Noch mehr Infos für dich

Dir hat der Artikel gefallen? Jetzt teilen...

Nach oben