Buch-Tipp2019-11-04T15:08:29+01:00

Sabine Jürgens — Haben wir noch alle Tassen im Schrank?

Ein Plä­doy­er für eine gesunde Psy­che: Sabine Jür­gens ermuntert ihre Leserin­nen sich ganz unbe­fan­gen mit der eige­nen Psy­che zu beschäfti­gen. Mit viel Wortwitz, ein­er schrit­tweisen Her­an­führung und pointierten Zusam­men­fas­sun­gen erk­lärt Jür­gens wie eine See­len­in­ven­tur auch für Selb­stop­ti­mierungsmuf­fel funk­tion­ieren kann.

Tess Sharpe — River of Violence

Kann eine junge Frau — groß gezo­gen vom gewalt­tätig­sten Dro­gen­boss Nord­kali­forniens — ihr eigenes Schick­sal in die Hand nehmen und das Erbe ihres Vaters ohne Ver­rat umkehren? Die US-Autorin Tess Sharpe nimmt ihre Leserin­nen mit auf einen düsteren und action­ge­lade­nen Trip, den man so meist nur aus Män­ner­hand ken­nt.

Jennifer Summer — Verliebt in einen Mörder

Kri­mi, Liebesro­man, Gruselgeschichte – oder doch Reise­führer? Jen­nifer Sum­mer liefert rechtzeit­ig zum Som­mer einen wun­der­bar leicht­en und unter­halt­samen Roman rund um die junge Jour­nal­istin Julie, die auf ein­er Island-Kreuz­fahrt in die Ermit­tlun­gen zu einem Todes­fall ver­wick­elt wird, und sich dabei Hals über Kopf in den poten­ziellen Mörder zu ver­lieben dro­ht.

Kathrin Weßling — Super, und dir?

Kathrin Weßling sticht mit diesem Roman in eine ern­sthafte Wunde unser­er Gen­er­a­tion: jedes neg­a­tive Gefühl wie Schwäche, Wut, Neid und Verzwei­flung muss im Keim erstickt wer­den — und plötzlich steck­en wir in ein­er gesellschaftlichen Krise, die wir nicht mehr weglächeln können, verdrängen mit Sport, Arbeit, Yoga, Med­i­ta­tion, Social Media, Pros­ec­co – eben Dro­gen je nach Facon…

Supertramp — Tamina-Florentine Zuch

Die Foto­jour­nal­istin Tam­i­na-Flo­ren­tine Zuch reiste ille­gal auf Güterzü­gen 6000 Meilen von der Ostküste an die West­küste der USA, doch ent­führt ihre Geschichte darüber nicht zu den traumhaftesten Orten, son­dern mit­ten in das Herz ein­er Gesellschaft, den soge­nan­nten Hobos, die den wenig­sten Leserin­nen ein Begriff sein dürfte.

Panda Mama — Esther Wojcicki

Die inten­sive Zeit, die wir aktuell mit unseren Kindern ver­brin­gen, lässt uns den eige­nen Erziehungsstil über­denken. Der Erziehungsrat­ge­ber „Pan­da Mama“ kommt da ger­ade recht. Glück­lich ist, wer die Zeit auf­brin­gen kann, ihn zu lesen. Esther Woj­ci­c­ki, Mut­ter dreier erfol­gre­ich­er Töchter, bekan­nte Jour­nal­istin und Päd­a­gogin aus dem Sil­i­con Val­ley und propagiert: Entspann Dich! Sei eine Pan­da Mut­ter!

Sprache und Sein — Kübra Gümüsay

Kübra Gümüsay hat mit ihrem Buch “Sprache und Sein” ein kleines Kunst­werk erschaf­fen, in dem die geschriebe­nen Worte beim Leser Gefüh­le aus­lösen, die die eigene Hal­tung spiegeln. Es ist ein Rat­ge­ber, den man immer und immer wieder lesen kann und muss. Sie gibt ein Geschenk für alle Frauen, Fremde, Men­schen mit Migra­tionsh­in­ter­grund und jene Unbe­nan­nten, die diese „Benan­nten“ ver­ste­hen wollen.

Ildikó von Kürthy — Es wird Zeit

Kurzweilig unter­hal­ten, lacht und weint man mit der 50-jähri­gen Judith, die nach dem Tod der Mut­ter in ihr Heimat­dorf zurück­kehrt. Sie ste­ht am Wen­depunkt: sieht wenig Per­spek­tive für die Zukun­ft und hat noch mehr Angst vor den Schat­ten der Ver­gan­gen­heit. Eine sym­pa­this­che Pro­tag­o­nistin im selb­stverur­sacht­en Chaos, von der man inständig hofft, sie möge die Kurve noch kriegen.

Gewinne den Aktien- und Börsenführerschein von Beate Sander

Es ist ein Klas­sik­er: Der Aktien- und Börsen­führerschein von Beate Sander. Dieser Tage erscheint die 10. über­ar­beit­ete Auflage des Rat­ge­bers für Börsen­neulinge. Courage ver­lost drei Exem­plare des Aktien- und Börsen­führerscheins.

Diane von Fürstenberg — Die Frau, die ich sein wollte

Lange bevor der Begriff Influ­encerin in der Mod­ewelt Einzug gehal­ten hat, war Diane von Fürsten­berg, 74, stil­bildend für eine ganze Gen­er­a­tion. Mit ihrem berühmten Wrap Dress schuf die Mode­di­va in den Siebzigern einen Design­klas­sik­er, der es bis ins Met­ro­pol­i­tan Muse­um of Mod­ern Art schaffte.

Loki Schmidt – Auf dem roten Teppich und fest auf der Erde

Wie hätte Loki Schmidt, die Ehe­frau des Alt-Bun­deskan­zlers Hel­mut Schmidt, sich wohl selb­st beschrieben? Mit einem Wort: kurz! Das hanseatis­che Under­state­ment hat sie nie abgelegt. Auch wenn sie als Kan­z­ler­gat­tin über ein Jahrzehnt auf den roten Tep­pichen präsent war, so blieb sie boden­ständig.

Buch-Tipp: Rebel Girls — Gute-Nacht-Geschichten für Mädchen

Weil es kaum Büch­er mit weib­lichen Charak­teren in der Helden-Rolle gibt, schrieben Ele­na Fav­il­li und Francesca Cav­al­lo kurz­er­hand ihr eigenes Buch. Porträtiert wer­den mutige Mäd­chen und Frauen, die von den alten Rol­len­klis­chees abwe­ichen und zeigen: Man kann alles schaf­fen!

Buch-Tipp: “Coco Chanel — ein Leben”

Mit dem „kleinen Schwarzen“ und dem Par­füm „Chanel No. 5“ schaffte es Coco Chanel bis an die Spitze der franzö­sis­chen Gesellschaft. Wie aus Gabrielle, der Tochter eines Jahrmark­thändlers, die ein­flussre­ich­ste Frau der Mode­branche wurde.

Nach oben