Startseite/Finanzplaner: Mach mehr aus Deinem Geld
Sponsored Post

Finanzplaner: Mach mehr aus Deinem Geld

2020-11-08T10:34:10+01:0030. Oktober 2020|

Träume ver­wirk­lichen, Geld anle­gen oder ein­fach mehr am Ende des Monats übrig haben – bei all dem kann der finanz-heldin­nen Plan­er helfen. Er ist Infor­ma­tion­squelle und Work­book in einem und hil­ft, mit Klar­text statt Fachchi­ne­sisch zur Heldin der eige­nen Finanzen zu wer­den.

#letsgetstartedwithmoney

Frauen tre­f­fen gute Finanzentschei­dun­gen. Sie wollen nur genug wis­sen, bevor sie losle­gen. Genau hier set­zt der „Finanz­plan­er für Frauen“ an, denn dafür braucht es ein paar Grund­la­gen.

Das Buch ist in folgende fünf Kapitel aufgebaut:

  • Anfan­gen: Wie ist Deine aktuelle finanzielle Sit­u­a­tion?
  • Grund­la­gen der Gel­dan­lage: Was soll­test Du wis­sen?
  • In den Heldin­nen-Sta­tus überge­hen: Wie kann Deine Strate­gie ausse­hen?
  • Wert­pa­piere kaufen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Let’s talk about mon­ey: Über Geld in der Beziehung reden und Vor­sorge

Diese The­men kön­nen mith­il­fe des finanz-heldin­nen Plan­ers selb­st erar­beit­et wer­den. Wenn diese Basis ste­ht, geht es im Anschluss an den Ver­mö­gen­sauf­bau zum Beispiel mit Wert­pa­pieren. Dazu gibt es Tipps zum The­ma Geld: vom Erstellen eines Haushalts­buch­es über Gehaltsver­hand­lung bis hin zu konkreten Anleitun­gen für den ersten Wert­pa­pierkauf.

Mit Chal­lenges, Frage­bö­gen und viel Platz für die eige­nen Gedanken hil­ft das Buch, ein Mon­ey Mind­set zu stärken und die erste Anlage mit Wert­pa­pieren anzuge­hen. Ein­mal aufgeschrieben, lassen sich Vorhaben und Erken­nt­nisse ein­fach überblick­en und nach ein­er Weile über­prüfen.

Per­fekt für den Ein­stieg und als Inspi­ra­tion – für sich selb­st oder als Geschenk.

#letstalkaboutmoney

Über Geld spricht man nicht – mit diesem weitver­bre­it­eten Tabuthe­ma möcht­en die finanz-heldin­nen, eine Ini­tia­tive gegrün­det von Mitar­bei­t­erin­nen der comdi­rect, aufräu­men. Ihr Ziel: Frauen mit unter­schiedlichen Wis­sens­for­mat­en für Finanzen begeis­tern und motivieren, ihre finanzielle Zukun­ft selb­st in die Hand zu nehmen.

Deswe­gen sprechen finanz-heldin­nen über Geld. Und das offen, ehrlich und oft – statt Fachchi­ne­sisch wird Klar­text gesprochen, und das auf den unter­schiedlich­sten Kanälen.

Auf Insta­gram zählt der Account @finanzheldin­nen mit über 45.000 Abonnent*innen zu den größten Finan­za­c­counts Deutsch­lands. Hier find­et die Com­mu­ni­ty den Con­tent der Woche, ‚snack­able‘ und ‚to go‘, ide­al für vielbeschäftigte Frauen. In die Tiefe geht es dann im Pod­cast ‚Schwung­masse‘, in dem die finanz-heldin­nen Finanztipps mit ihren Gästen aus­tauschen und im Online-Mag­a­zin mit Finanz­in­for­ma­tio­nen zu ver­schiede­nen Lebensla­gen. Einsteiger*innen kön­nen ihr Wis­sen mit der kosten­losen Lern-App ‚finanz­coach‘ gezielt auf­bauen, weit­er­en­twick­eln und testen.

Mehr zu den finanz-heldin­nen auf finanz-heldinnen.de.

Noch mehr Infos für dich

Sabine Jürgens — Haben wir noch alle Tassen im Schrank?

Ein Plä­doy­er für eine gesunde Psy­che: Sabine Jür­gens ermuntert ihre Leserin­nen sich ganz unbe­fan­gen mit der eige­nen Psy­che zu beschäfti­gen. Mit viel Wortwitz, ein­er schrit­tweisen Her­an­führung und pointierten Zusam­men­fas­sun­gen erk­lärt Jür­gens wie eine See­len­in­ven­tur auch für Selb­stop­ti­mierungsmuf­fel funk­tion­ieren kann.

Tess Sharpe — River of Violence

Kann eine junge Frau — groß gezo­gen vom gewalt­tätig­sten Dro­gen­boss Nord­kali­forniens — ihr eigenes Schick­sal in die Hand nehmen und das Erbe ihres Vaters ohne Ver­rat umkehren? Die US-Autorin Tess Sharpe nimmt ihre Leserin­nen mit auf einen düsteren und action­ge­lade­nen Trip, den man so meist nur aus Män­ner­hand ken­nt.

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben