Startseite/Baseball-Caps als Sammlerobjekte

Baseball-Caps als Sammlerobjekte

2020-05-15T23:46:19+02:005. Mai 2020|

Vom Rap­per bis zum Präsi­den­ten − Base­ball-Caps trägt heute jed­er. Bei promi­nen­ten Vorbe­sitzern kön­nen sie richtig teuer wer­den. Auch extrav­a­gante und lim­i­tierte Designs lassen die Schir­m­mützen zu begehrten Samm­ler­ob­jek­ten wer­den.

Von Fidelis Han­nwack­er

Bis Ameri­ka am 3. Novem­ber 2020 einen neuen Präsi­den­ten wählt, wird Don­ald Trump sich wieder laut­stark selb­st ver­mark­ten. Zu seinen erprobten Werbe­mit­teln gehört sein aggres­siv rotes Base­ball-Cap. Warum? Weil es bleibt, weil es, ein­mal aufge­set­zt, immer sicht­bar ist.
Ein vom Präsi­den­ten unter­schriebenes Base­ball-Cap kon­nte zulet­zt bei Hol­ly­wood Mem­o­ra­bil­ia für schlappe 13.126 Dol­lar erwor­ben wer­den. Doch auch ohne promi­nente Vorbe­sitzer sind Base­ball-Caps mitunter begehrte Samm­ler­ob­jek­te.

Baseball-Caps als Sonnenschutz

Die Geschichte der Schir­m­mütze begin­nt 1858, naturgemäß auf einem Base­ballfeld, genauer auf dem „Home­turf“ der Brook­lyn Excel­siors. Weil sie die Mannschaft vor der Sonne schützte, set­zte sich die Kopf­be­deck­ung mit dem großen Schild rasch durch. Immer mehr Vere­ine nah­men diese Base­ball-Caps dann in ihre Ausstat­tung auf. Fast ein Jahrhun­dert nach der Erfind­ung wurde sie 1954 schließlich in den offiziellen Dress­code der Major League, der ersten amerikanis­chen Base­bal­l­li­ga, inte­gri­ert.
Jet­zt ent­deck­ten auch Fans den Kopf­putz für sich. Zunächst woll­ten sie mit Caps ihres Vere­ins ihre Unter­stützung zur Schau tra­gen. Später über­nah­men sie auch Musik­er wie die Beast­ie Boys oder Pub­lic Ene­my. Bald danach, ob mit flachem oder gebo­gen­em Schild, waren die Kap­pen in und nicht nur in den USA auf jed­er­manns Kopf.

Limitierte Designs von Baseball-Caps

Beson­dere Base­ball-Caps kön­nen beson­ders teuer wer­den. 2016, zur Feier des let­zten Auftritts des jüngst ver­stor­be­nen Bas­ket­ball­stars Kobe Bryant etwa, schuf die Fir­ma New Era, die übri­gens 72.000 Kopf­be­deck­un­gen pro Woche her­stellt, zwei teil­weise mit Schlangen­haut bezo­gene Caps aus Kaschmir in ein­er Auflage von jew­eils acht. Beson­der­er Hin­guck­er: fünf Dia­man­ten auf der Ver­sion für 24.000 Dol­lar oder eine 24, die Rücken­num­mer des Gefeierten, aus 100 Gramm mas­sivem Gold für 38.000 Dol­lar.
Viel bezahlt wird auch in der Kat­e­gorie „Promi­nen­ter Träger“. Eine Kappe des Schrift­stellers Ernest Hem­ing­way brachte 2016 bei RR Auc­tions beachtliche 8800 Dol­lar ein. Und erst Ende ver­gan­genen Jahres schlug das Sportauk­tion­shaus Lelands in New Jer­sey ein Cap, das Schaus­piel­er Char­lie Sheen 1989 in dem Film „Der Indi­an­er von Cleve­land“ trug, für gut 14.000 Dol­lar zu.
Einen großen Preis­sprung gibt es zudem für Kap­pen, die von berühmten Base­ball­spiel­ern getra­gen wur­den. 2012 kon­nte SCP Auc­tions, ein auf Sport­mem­o­ra­bilien spezial­isiertes Auk­tion­shaus bei Los Ange­les, eine Schild­mütze der New-York-Yan­kees-Leg­ende Babe Ruth für 537.000 Dol­lar zuschla­gen. Knappe 591–000 Dol­lar, und damit die bis heute höch­ste Summe für ein Cap, bezahlte ein Fan in der Nacht des 28. Okto­bers 2017 beim SCP-Mit­be­wer­ber Lelands in New Jer­sey für eine Kappe, die sein dunkel­häutiges Idol Jack­ie Robin­son auch vor der Sonne, aber primär vor Stein­wür­fen ras­sis­tis­ch­er Zuschauer schützen sollte.

Tipps für Samm­ler

Die Base­ball Hall of Fame in dem knapp 2000 Ein­wohn­er zäh­len­den Coop­er­stown im Bun­desstaat New York hat auch Caps in ihren Ausstel­lungsräu­men. Warum das Muse­um genau dort ste­ht? Man nahm irrtüm­lich an, dass der Sport auf ein­er nahen Kuh­wei­de „erfun­den“ wurde.

Noch mehr Infos für dich

Kreta trotz Corona?!

Nor­maler­weise sind wir Fer­n­reisende: Iran, Java, Neusee­land – je weit­er weg, desto bess­er! Coro­na macht uns dieses Jahr einen Strich durch die Pla­nung. Aber ganz zu Hause bleiben wollen wir auch nicht. Wir schauen, welche Län­der in Anbe­tra­cht der aktuellen Lage über­haupt in Frage kom­men. Schnell lan­den wir bei Griechen­land. Mein Mann stößt auf Direk­t­flüge nach Kre­ta. Echt jet­zt?

„Ich male mir das Leben bunt“

Nadine Ajsin ist Kün­st­lerin. Nach ein­er Kohlen­monox­id-Vergif­tung kann sie nicht mehr mit herkömm­lichen Far­ben arbeit­en. Sie steigt notge­drun­gen auf Lebens­mit­tel­far­ben um und entwick­elt einen neuen, eige­nen Stil, mit dem ihr der inter­na­tionale Durch­bruch gelingt. Ein weit­er­er Schick­salss­chlag im ver­gan­genen Jahr wirft sie zurück – doch an Aufgeben denkt sie gar nicht erst.

Abschalten auf dem Moierhof

Nur wenige Regio­nen in Deutsch­land sind so viel­seit­ig wie die Gegend rund um den Chiem­see, Bay­erns größtes Gewäss­er. Das Chiem­see-Alpen­land wartet mit rund 50 Gipfeln und 1500 Kilo­me­ter Wan­der­we­gen auf. Da ist für Fam­i­lien, Ver­liebte, Sportler und Natur­fans – und zu jed­er Jahreszeit etwas dabei! Courage ver­lost zwei Nächte in ein­er 5‑Sterne-Woh­nung auf dem Moier­hof.

Buch des Monats

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.