„In der Politik hat vieles mit ungesunden Machtspielen zu tun“

Im Morgengrauen geht sie im Berliner Umland angeln. Tagsüber mischt Diana Kinnert (29, CDU) als junge, lesbische Frau mit Migrationshintergrund und Jesus-Tatoo auf dem Unterarm ihre Partei und das politische Berlin auf. Sie steht für einen modernen Konservatismus, fordert mehr Diversität in der Politik, sieht Verletzlichkeit als Stärke und ist froh, wenn sie auch mal Tage ohne das politische Schauspiel erlebt.