Startseite/Katharina Witte

Über Katharina Witte

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Katharina Witte, 122 Blog Beiträge geschrieben.

Teil 6: Geld für Alleinerziehende

Fast jede fünfte Familie mit minderjährigen Kindern in Deutschland ist eine Einelternfamilie. In 88 Prozent von ihnen wohnen Kinder bei ihrer Mutter. Immer häufiger wagen Familien ein Wechselmodell, bei dem Kinder nach Trennung oder Scheidung bei Mama und Papa gleichermaßen zu Hause sind. Je nach Familiensituation haben Erziehende Anspruch auf Unterhaltsleistungen und staatliche Hilfen. Courage klärt die wichtigsten Details.

2021-01-25T16:30:49+01:0025. Januar 2021|

Teil 5: Geld für Bildung: Stipendien 

Stipendium – da denken viele an „Studium“ und „Hochbegabte“. Dabei gibt es Stipendien für alle Bildungsphasen – von der Schule bis zur beruflichen Weiterbildung. Viele Stiftungen fördern spezielle Gruppen, etwa Frauen, Alleinerziehende oder Waisen. Insgesamt kommt eine Fülle von knapp 1100 Stipendienangeboten zusammen. Courage gibt einen Überblick und stellt die vier größten Förderprogramme vor.

2021-01-25T16:34:30+01:0015. Januar 2021|

Ein Ehrenamt eröffnet neue Perspektiven

Elisabeth Freundel (37) arbeitete über 20 Jahre lang als Katalog-Fotografin. 2019 zog sie einen Schlussstrich unter ihr altes Leben. Heute ist Elisabeth Freundel in einem ganz anderen Bereich tätig – und auch privat hat sich viel verändert. Eine entscheidende Rolle spielt dabei ihr ehrenamtliches Engagement. Sie unterstützt nicht nur den ADFC bei der Durchführung von Veranstaltungen und kümmert sich um den Instagram-Auftritt, sondern engagiert sich zusätzlich auch bei Green City.

2021-01-13T15:10:15+01:0012. Januar 2021|

Warum die Deutschen Gold so lieben

Mehr als ein Drittel aller aktiven Privatanleger und Privatanlegerinnen in Deutschland hält Gold im Portfolio. Das ergab eine Marktumfrage des World Gold Councils unter Privatanlegern und Privatanlegerinnen in Deutschland. Wie sich die Wahrnehmung von Gold während der Corona-Pandemie verändert hat, warum vor allem Frauen Gold kaufen und wie das World Gold Council den Kauf des Edelmetalls transparenter gestalten will, erklärt Louise Street, Marktanalystin beim World Gold Council, im Interview.

2021-01-13T15:31:31+01:008. Januar 2021|

Teil 4: Geld für Bildung: BAföG

Mehr staatliche Unterstützung für ihre Aus- und Fortbildung: Das bringt Schülern und Studierenden die Reform des BAföG, die stufenweise bis 2021 erfolgt. Seit August 2020 bietet auch das Aufstiegs-BAföG (früher Meister-BAföG) mehr Förderung. Staatliche Förderung gibt es in drei Ausbildungsabschnitten. Courage gibt einen Überblick, wer profitiert, und antwortet auf häufigste Fragen.

2021-01-15T11:38:18+01:005. Januar 2021|

Vom Ehrenamt in die Festanstellung

Ria Kortum ist studierte Heilpädagogin und seit 2017 bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung für „Projektmanagement und psychosoziale Themen“ zuständig. Zuvor engagierte sich die Mutter von Zwillingen, die selbst sehr jung an Krebs erkrankte, ehrenamtlich für die Stiftung. "Ein Ehrenamt kann dabei helfen, auszuloten, wo die eigene berufliche Reise hingehen soll", ermutigt Rita Kortum. Ein bewegendes Plädoyer für Mut und Beharrlichkeit. 

2021-01-05T10:41:15+01:001. Januar 2021|

Kasse machen mit Second Hand

Jetzt wird ausgemistet! Der Vorsatz ist ein Klassiker zum Jahreswechsel. Wer Gebrauchtes verkauft, schafft Platz, füllt den Geldbeutel und handelt nachhaltig. Modernes Secondhand hat heute nichts mehr gemein mit müffelnden, vollgestopften Läden. Von schicken Boutiquen bis hin zu Onlineplattformen bieten sich viele Marktplätze. Der Internethandel von Kleidung, Möbeln und vielem mehr für Selbstverkäufer boomt. Hier die Top-Tipps für gelungene Deals.

2021-01-08T12:11:52+01:0027. Dezember 2020|

Rosa lebt!

Die deutsche Hebamme Tanja Hock kam vor 15 Jahren als Ehrenamtliche nach Madagaskar. Die große Not – vor allem von Frauen und Kindern – erschütterte sie tief. Sie blieb, gründete die Mobile Hilfe Madagaskar und baute ein dringend benötigtes Krankenhaus. Courage-Chefredakteurin Daniela Meyer begleitete sie per Buschflieger zu einer dramatischen Not-OP, die ihr bis heute in Erinnerung blieb. "OP ist überall da, wo es einen Notfall gibt und schnell operiert werden muss."

2021-01-04T13:03:30+01:0021. Dezember 2020|

„Wenn Gott will, blüht ein Besen“

Die deutsche Hebamme Tanja Hock ging vor 15 Jahren nach Madagaskar – und blieb. Die schlechte medizinische Versorgung, das große Leid der Menschen erschütterte sie tief. Sie gründete die "Mobile Hilfe Madagaskar", eine Art madagassische Miniversion von "Ärzte ohne Grenzen". Heute rettet sie täglich Leben, vor allem von Müttern und Kindern. Courage sprach mit Tanja Hock über ihre Mission und warum das Gesundheitssystem in einem der ärmsten Länder dieser Erde Unterstützung verdient.

2020-12-21T15:36:25+01:0017. Dezember 2020|
Nach oben