Home2022-10-01T09:02:56+02:00

Cou­ra­ge — Geld, Kar­rie­re und Lebens­lust für Frauen

Börsenpraxis: Wie funktioniert eine Kapitalerhöhung?

Geld|

Der Luxus­au­to-Her­stel­ler Aston Mar­tin hat kürz­lich über eine Kapi­tal­erhö­hung Geld ein­ge­sam­melt. Der Wind­rad­an­la­gen-Her­stel­ler Nordex eben­falls. Im ver­gan­ge­nen Jahr war der Rei­se­ver­an­stal­ter TUI ein pro­mi­nen­tes Bei­spiel, dass Unter­neh­men auf die­se Art Geld ein­neh­men. Was heißt das aber für die Anleger:innen?

Frauen in MINT: „Die wenigsten kennen eine IT-Expertin – das muss sich ändern“

Kar­rie­re|

Bis heu­te sind Frau­en in MINT (Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik) ‑Beru­fen unter­re­prä­sen­tiert. Am feh­len­den Inter­es­se liegt das nicht, zeigt eine Stu­die der IU Inter­na­tio­na­le Hoch­schu­le. Wir haben mit Kanz­le­rin Alex­an­dra Wut­tig über feh­len­de Role­mo­dels, gesell­schaft­li­che Ver­än­de­rung und gut bezahl­te Stu­di-Neben­jobs gesprochen. 

Rente in Deutschland: Die Anpassungen der Bundesregierung

Geld|

Vor 133 Jah­ren ging die deut­sche Ren­ten­ver­si­che­rung an den Start – damals ein vor­bild­li­cher Schritt, um zumin­dest ein beschei­de­nes sozia­les Netz zu knüpfen. Doch die gesetz­li­che Ren­te wird kaum aus­rei­chen, um den Lebens­stan­dard im Alter eini­ger­ma­ßen zu hal­ten. Die Fra­ge nach der Vor­sor­ge wird für uns alle exis­ten­zi­ell. Beson­ders bei Frau­en tut sich häufig eine tie­fe Vorsorgelücke auf, etwa weil sie öfter in Teil­zeit arbei­ten, um Angehörige zu versorgen.

Kryptowährungen handeln: Die wichtigsten Infos

Die Kurs­ein­brü­che am Kryp­to­markt haben Fol­gen: Han­dels­platt­for­men machen Mil­li­ar­den-Ver­lus­te. Kryp­to-Ban­ken wie Nuri in Deutsch­land oder Hedge­fonds wie Three Arrows in den USA gehen in die Insol­venz. Invest­ments in Kryp­tos sind risi­ko­reich. Aber wie kommt man eigent­lich an eine Kryptowährung? 

Geld|

Freundschaften im Erwachsenenalter: So lässt sich der Schwund aufhalten

Lebens­lust|

„Glück­lich! Dich hab ich gefun­den, hab aus Mil­lio­nen Dich umwun­den“. Wei­ter heißt es im Gedicht von Fried­rich Schil­ler über die Freund­schaft: „Laß´ das Cha­os die­se Welt umrüt­teln, durch­ein­an­der die Ato­men schüt­teln. Ewig fliehn sich uns­re Her­zen zu.“ Nur wer­den die Freund­schaf­ten mit den Jah­ren weni­ger. Wie lässt sich das aufhalten? 

Ein Hut, ein Stock, ein alter Mann — Vorwärts, rückwärts, seitwärts …

Spon­so­red Post|

Das aktu­el­le Kapi­tal­markt­um­feld erin­nert ein biss­chen an die­sen alten Spruch: Vor­wärts, rück­wärts, seit­wärts – hoch, run­ter, sta­gnie­rend, ein­fach vola­til. Bei Kin­dern bewirkt der Spruch beim nicht-Wei­ter­lau­fen-wol­len Wun­der und man erreicht gut gelaunt sein Ziel. Und wie sieht es am Kapi­tal­markt aus? Müs­sen wir Anle­ge­rin­nen die aktu­el­le Markt­pha­se aus­sit­zen? Oder gibt es viel­leicht Pro­duk­te, die genau in einem sol­chen Umfeld ihre Stär­ken aus­spie­len und uns unse­ren Anla­ge­zie­len näher­brin­gen können?

Investment Lounge

Courage Investment Lounge

Jetzt am Kiosk!

Zitat der Woche

Unse­re Buch-Tipps
Nach oben